Referent:innen

11. Oktober 2022 | 8.30 - 16.00 Uhr

Gabriele Adelsberger

Nach dem Studium der Rechtswissenschaften konzentrierte sich Gabriele Adelsberger in ihrem Masterstudium auf die Themen Organisationsentwicklung, Coaching und Supervision. Seit 2007 begleitet die New-Work-Expertin Veränderungsprozesse in Altenwohnheimen und Sozialsprengeln. Ihre Kenntnisse gibt sie außerdem als Moderatorin von Workshops, Klausuren und Tagungen sowie als Autorin des Buches „Gesundheit, Innovation, New Work – (R)evolutionäre Impulse für die Arbeitswelt der Zukunft“ weiter.

„Die Zukunft hat viele Namen. Für Schlaue ist sie das Unerreichbare, für Furchtsame das Unbekannte, für Mutige die Chance.“ (Victor Hugo)

Claudia Trenkwalder

Nach vielen Jahren als Gesundheits- und Krankenpflegerin begleitet Claudia Trenkwalder mittlerweile seit über 10 Jahren als leidenschaftliche Supervisorin, Coach, Organisationsentwicklerin, Mediatorin und Konfliktmanagerin Personen und Organisationen im Sozial- und Gesundheitsbereich. Gemeinsame Ent-Wicklung und voneinander zu lernen ist für Trenkwalder essenziell und sinnfördernd und wirkt sich positiv auf menschliche und wirtschaftliche Erfolge aus. Trenkwalder ist außerdem Autorin des Buches „Gesundheit, Innovation, New Work – (R)evolutionäre Impulse für die Arbeitswelt der Zukunft“ sowie seit 2003 Lehrbeauftragte für Kommunikation und Konflikt an der UMIT in Hall in Tirol.

„Let´s make the world a better place“

Claudia Muigg

Claudia Muigg ist seit knapp 15 Jahren in der Beratung tätig. Sie begleitet Organisationen und Unternehmen in allen Branchen und Größenordnungen. Ihre Passion ist es, Menschen dabei zu begleiten, ihre persönliche Arbeits- und Lebenswelt menschlich und ökonomisch erfolgreicher zu gestalten. Ihr umfassendes Wissen ließ Muigg als Autorin in das Buch „Gesundheit, Innovation, New Work – (R)evolutionäre Impulse für die Arbeitswelt der Zukunft“ einfließen.

“Good enough for now and safe enough to try“
(hilft mutig Neues anzupacken).

Claudia Schrettl

Claudia Schrettl ist systemische Organisationsberaterin mit den Schwerpunkten Gesundheitsmanagement am Arbeitsplatz sowie innovative Ansätze in der Organisationsentwicklung. Als Coach und Mediatorin begleitet sie Einzelpersonen, Teams und Organisationen auf dem meist anspruchsvollen und konfliktreichen Weg der Transformation. Menschen das nötige Werkzeug mitzugeben, um mehr Zufriedenheit und Erfolg im (Arbeits-)Leben zu erfahren, begeistert Schrettl seit vielen Jahren. Ihre Erfahrungen und Kompetenzen teilt sie unter anderem als Autorin des Werkes „Gesundheit, Innovation, New Work – (R)evolutionäre Impulse für die Arbeitswelt der Zukunft“.

“Auch aus Steinen, die dir in den Weg gelegt werden, kannst du Schönes bauen.” Erich Kästner

Christine Egger

Nach über 20 Jahren in der Privatwirtschaft mit Schwerpunkt Produktmanagement, Strategie und Vertrieb, entschied sich Christine Egger im vergangenen Jahr, einen neuen Berufsweg einzuschlagen und ihre Erfahrungen noch stärker dafür zu nutzen, um Menschen und Teams in Transformationsphasen zu begleiten. Dabei inspirieren sie vor allem gemeinsames Wachstum und nachhaltige Entwicklung in der heutigen Arbeitswelt – Werte, die besonders in Zeiten globaler Veränderung, die die bisherigen „Regeln“ und Systeme in Frage stellen und neue Ansätze und Konzepte fordern, so wesentlich sind. Seit Abschluss ihrer Ausbildung zur systemischen Coachin sowie zur Lebens- und Sozialberaterin ist Egger mittlerweile Teil des Teams von DIEBERATERINNEN und berät insbesondere zu Themen der Organisationsentwicklung und des betrieblichen Gesundheitsmanagement in Zusammenhang mit New Work.


Elisabeth Söllner-Ammann

Bevor sie mit dem Coaching und Training von Jugendlichen und Erwachsenen begann, war Elisabeth Söllner-Ammann als selbständige Projektkoordinatorin im Großveranstaltungsbereich tätig. In einem global agierenden Industriebetrieb leitete sie ein Projekt mit Fokus auf Qualitätsverbesserung in der Lehrlingsausbildung und zeichnete für strategische Projekte und das Prozessmanagement in der dort ansässigen Ausbildungsabteilung verantwortlich. Söllner-Ammann hat Wirtschaftspädagogik und Betriebswirtschaftslehre studiert, sie ist Supervisorin, Coach, Lehrbetriebsconsultant und zertifizierte Fachtrainerin. Ihre Erfahrungen aus unterschiedlichen beruflichen Handlungsfeldern verknüpft sie effizient und output-orientiert, um dabei zu unterstützen, positive Veränderungen zu bewirken.

Heidi Kastner

Die ausgebildete Fachärztin für Psychiatrie und Neurologie ist Primarärztin der Klinik für Psychiatrie mit forensischem Schwerpunkt am Kepler Universitätsklinikum in Linz. Als anerkannte Expertin im Bereich der Forensischen Psychiatrie war Heidi Kastner unter anderem als Gerichtsgutachterin im Fall Fritzl und der Causa Kremsmünster tätig. Für ihre Tätigkeit wurde Kastner im November 2015 das Goldene Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich verliehen. Ihr im Herbst 2021 erschienenes Buch „Dummheit“ stieß auf reges Interesse.

Tom Stadlmeyr

In mehr als 20 Berufsjahren in der Kreativwirtschaft und in weiteren zehn Jahren Selbstständigkeit, in denen sich Tom Stadlmeyr den Themen Positionierung, Branding, Transformation und Design widmete - geht es ihm immer darum, die Dinge vorher zu verstehen, um sie nachher auf den Punkt bringen zu können. Es war lange ein Mittel zum Zweck, bis es sich zu seiner Passion entwickelte. Heute begleitet er mit seinem Team Menschen, Projekte und Organisationen in jenen Bereichen, in denen Klarheit, Verständlichkeit, Deutlichkeit und Prägnanz entscheidend sind. Mit ausgeprägtem unternehmerischen Verständnis, kreativen Methoden und spielerischer Neugier bringt er die Dinge auf den Punkt. Je nach Herausforderung steht er als Konzeptionist, Workshop-Lotse oder persönlicher Sparringpartner zur Verfügung.